Kinesiologie - die Lehre von der Bewegung

Ist der Energiefluss im Körper gestört, machen sich körperliche oder seelische Beschwerden bemerkbar. Aus diesen können sich, wenn keine wesentliche Verbesserung des Energieflusses entsteht, Erkrankungen entwickeln.

Was ist Kinesiologie?

Angewandte Kinesiologie befasst sich mit den Muskeln und stellt eine Verbindung zum energetischen System bzw. Meridiansystem aus der Traditionellen chinesischen Medizin dar. Kinesiologische Balancen eignen sich optimal zur Leistungssteigerung in fast allen Lebensbereichen, motivieren die Selbstheilungskräfte des Körpers bzw. die Reflexe des Nerven und Meridiansystems, verhelfen zu kreativem, koordiniertem und ganzheitlichem Denken, Lernen und Verstehen sowie zu einem besseren Umgang mit sich selbst.

Kinesiologie ist keine Lehre für sich allein, eher ein Werkzeug, eine Technik, die fast alle Lebensbereiche auf optimale Weise unterstützt und uns dabei hilft, unsere Energie ökonomisch und zielgerichtet einzusetzen!

Woher kommt Kinesiologie?

Entwickelt wurden die Grundlagen der heute üblichen Kinesiologie Anfang der 60 Jahren.
Dr. George Goodheart, ein amerikanischer Chiropraktiker beobachtete, dass sich sowohl seelische als auch körperliche Vorgänge beim Menschen in der Funktionsweise der Muskeln widerspiegeln.
Aus dieser Beobachtung entwickelte er 1964 ein einfaches Testverfahren um die Funktionsfähigkeit von Muskeln zu messen, ohne irgendwelche Apparate zu Hilfe zu nehmen: Den Muskeltest.
Dr. Goodheart erkannte ebenfalls, dass bestimmte Muskeln mit bestimmten Meridianen korrespondieren und dass aus der Funktion eines bestimmten Muskels, Rückschlüsse auf den Energiefluss in dem jeweiligen Meridian möglich sind.

Wie funktioniert der Muskeltest?

Man drückt als Tester auf ein Körperteil (meistens Arm oder Bein) eines zu Testenden und fordert diesen auf, gegen den Druck standzuhalten. Hierbei ist es wichtig eine ganz bestimmte Bewegungsrichtung einzunehmen. Dabei wird festgestellt, dass unter verschiedenen Einflüssen, manche Muskeln nicht in der Lage sind, dem leichten Testdruck standzuhalten. Dies ist ein Hinweis darauf, dass hier eine energetische Beeinflussung des Systems / des Muskels wirksam werden.
Durch dieses Testverfahren ist eine präzise Aussage über evtl. vorhandene Störungen / Blockaden bzw. Beeinflussungen möglich.

Ist mit der Kinesiologie nur Diagnostik möglich?

Mit der Kinesiologie ist eine präzise Diagnose möglich (soweit es den Energiefluss im Körper betrifft) als auch eine Therapie. Die Therapie besteht daraus, dass es verschiedene Verfahren gibt, um einen Muskel zu stärken und damit einen optimalen Energiefluss im Körper wieder zu ermöglichen.

Touch for health

(Gesund durch Berührung)

ist eine ganzheitliche Methode zur Aktivierung der natürlichen Lebensenergien sowie des körperlichen und seelischen Gleichgewicht.

Wozu? Was bringt das?

Ist der Energiefluss im Körper gestört und blockiert, machen sich körperliche Beschwerden, psychische Probleme, Lernschwierigkeiten usw. bemerkt und unsere Lebensenergie ist geschwächt. Mit Hilfe des Muskeltests werden die Blockaden aufgespürt und die besten Korrekturmöglichkeiten gefunden.
Denn über den Muskeltest können wir mit dem Körper direkt kommunizieren!
Die Kinesiologie geht von der Annahme aus, dass der Körper selbst am besten weiss, was ihn stärkt bzw. schwächt! Durch geeignete Therapien, aber auch durch gezielte Übungen bzw. wirkungsvolle Korrekturen wird bzw. kann die Energie wieder zum fließen gebracht werden. Somit werden Blockaden gelöst und das System entlastet.

Indikationen:

  • Angst
  • Allergien
  • Stress
  • Müdigkeit
  • Lernprobleme
  • Schmerzen

Behandlungsablauf bei einer therapeutischen Sitzung (Norm-Ablauf)

Persönliche Probleme werden individuell balanciert. (Balance ist ein Energieausgleich durch verschiedene kinesiologische Techniken) Probleme, egal welcher Art, werden mit dem Klienten besprochen. Mit Hilfe des Muskeltests werden die Probleme einzeln getestet und überprüft, ob und in welcher Intensität sie eine Blockade für den Körper darstellen.
Je nachdem mit welchem kinesiologischen System man arbeitet, werden die einzelnen Meridiane bzw. zu dem Problem passende Energiesysteme getestet und dann therapiert oder kinesiologisch korrigiert. Die Korrektur erfolgt dann durch das Aktivieren bestimmter Punkte am Körper (Touch for Health), sowie sowie durch eine emotionale Stressbalance und die Arbeit mit Glaubenssätzen.

Sonja Benter

Kinesiologische Balancen motivieren die Selbstheilungskräfte des Körpers, verhelfen zu kreativem, koordiniertem und ganzheitlichem Denken, Lernen und Verstehen sowie zu einem besseren Umgang mit sich selbst.